Parasiten im Darm

Wir haben alle Parasiten im Darm. Dies ist nicht nur ein nerviges Problem, sondern auch gefährlich. Da ich als Parasitenexperte (genannt der „Parasitenpapst“) oftmals auf Beschwerden durch Parasiten im Darm angesprochen werden, beantworte ich hier und im Folgenden die wichtigsten Fragen:

Parasiten im Darm

Sind Parasiten ansteckend?

Ja! Allerdings werden Parasiten nicht nur über Kontamination durch Kot übertragen, sondern die Eier wechseln auch über Körperflüssigkeiten oder die Ausatmung den Wirt.

Was ist die richtige Behandlung von Darmparasiten?

Medikamente wirken immer nur spezifisch auf eine Gattung, daher würde ich immer eine umfangreiche Parasitenkur empfehlen, welche den gesamten Darm reinigt.

Was hilft gegen Parasiten im Darm und wie kann ich sie entfernen?

Ich habe noch keine andere Möglichkeit gefunden, Parasiten aus dem gesamten Darm und anderen Organen zu entfernen, als eine umfangreiche Parasitenkur.

Gibt es Darmparasiten bei Kindern?

Ja! Oftmals handelt es sich um Madenwürmer. Diese sind sehr einfach mit speziellen Wirkstoffeinläufen zu bekämpfen. Allerdings sind die Madenwürmer nur der offensichtliche Wurmbefall. Es ist mit absoluter Sicherheit davon auszugehen, dass auch viele andere Organe von Parasiten befallen sind. Nur zeigen sich diese Parasiten nicht so offensichtlich.

Kann man Darmparasiten bei der Darmspiegelung sehen?

Nein. Parasiten verstecken sich in den Darmkrypten und sind für die Spiegelung absolut unsichtbar. Oftmals sieht man Parasiten erst, wenn sie untergegangen sind im Stuhl. Die Würmer haben keinen Grund den Wirt zu verlassen. Gegebenenfalls kann man Darmparasiten bei einer Colon-Hydro-Therapie erkennen, wie sie den Körper verlassen.

Sieht man Darmparasiten im Stuhl (im Kot)?

Nein. Nur sehr wenige Parasiten kann man im Kot erkennen. Prominentestes Beispiel dafür ist der Madenwurm bei Kindern. In der Regel haben Parasiten keine Bestrebung den Körper zu verlassen. Deswegen ist auch ein Stuhltest bzw. eine Stuhluntersuchung in der Regel negativ. Wenn man mit der Parasitenkur beginnt, stellt man jedoch schnell fest, dass verstorbene Parasiten im Kot zu finden sind.

In welchem Teil des Darms sind die Parasiten?

Sie können sich sowohl im Dünndarm als auch im Dickdarm befinden. Deswegen ist eine einfache Behandlung mit Darmspülungen nicht ausreichend, da diese maximal den Dickdarm spülen, aber niemals den Dünndarm. Damit auch alle Parasiten den Dünndarm verlassen sind weitere Maßnahmen erforderlich. Im Dünndarm befinden sich oft riesige Bandwürmer. Wir haben selbst einen Fall dokumentiert, dass ein halber Meter Bandwurm durch eine spezielle Mischung den Dünndarm verlassen hat.

Der Bandwurm wartet im Dünndarm auf Nahrung
Der Bandwurm wartet im Dünndarm auf Nahrung

Wie hoch sind die Kosten für eine Anti-Parasiten-Kur

Die einzelnen Naturprodukte für eine Parasitenkur sind sehr preiswert. Sie haben darüber hinaus großen gesundheitlichen Nutzen, auch über die Entfernung der Parasiten hinaus.

Sind Parasiten nur im Darm?

Nein! Über die Darmschleimhaut gelangen die Parasiten in den Blutkreislauf und von dort aus können sie in alle menschlichen Organe gelangen. Sie sind u.a. in Herz, Gehirn, Leber, Magen, Lunge, Niere und Bauchspeicheldrüse. Dort können Parasiten das Immunsystem lokal supprimieren und sich ausbreiten. In den einzelnen Organen werden sie auf kurz oder lang Krankheitssymptome hervorrufen.

Welche Symptome gibt es bei einem Parasitenbefall?

  • Jucken unter der Haut (Pruritus)
  • Schlechte Haut
  • Eisenmangel
  • Haarausfall
  • Probleme beim Stuhlgang
  • Psychische Erkrankungen
  • Chronische Müdigkeit
  • „Nebel im Gehirn“ / gedämpftes Gefühl
  • Blähbauch (Meteorismus)
  • Krämpfe (vor allem abends und in den Beinen)

Genaueres über die Symptome lassen sich hier nachlesen: Parasiten Symptome

Welcher Arzt hilft bei Parasiten?

Es gibt nur sehr wenige Ärzte, welche das Thema Parasiten nicht belächeln, bzw. überhaupt genügend Wissen darüber haben. Empfehlenswerte Experten sind HP Baklayan, Dr. Kalcker oder auch Dr. Klinghardt. Nach bisherigen Erfahrungen hat eine umfangreiche Parasitenkur in allen mir bekannten Fällen für Linderung gesorgt.

Habe ich Würmer im Darm?

Höchstwahrscheinlich ja! Allerdings darf man, wenn man über Parasiten redet, diese nicht mit Würmern gleichsetzen. Würmer im Darm sind zwar oftmals Parasiten, allerdings gibt es auch viele andere Formen, bis zu Einzellern, die man mit dem bloßen Auge nicht ansatzweise erkennt.

Wird der Mensch durch Parasiten krank?

HP Alan E. Baklayan konnte nachweisen, dass Parasiten u.a. bei Allergien, Immunschwäche, Krebs, Parkinson, Epilepsie, Depressionen, Verdauungserkrankungen, Suchterkrankungen, Asthma oder Neurodermitis eine große Rolle spielen. Es gibt eine schier unendliche Liste an Krankheiten. Oft wird die Ursache für diese Erkrankungen nicht gefunden und an Parasiten denken die meisten Ärzte nicht.

5 Antworten auf „Parasiten im Darm“

  1. Bittschön wie komme ich zu den bildern v julia
    ich beginne am 26.10. mit der kur u schaue mir tägl vorträge v alex u co an
    ich bin mit technic & computer nicht so gut deswegen bitte ich um hilfe um an d bilder v ausscheidungen zu kommen
    lg brigitte

  2. Deine Parasitenkur ist für mich die einzig wahre Kur überhaupt. Habe einen perfekten Stuhlgang seit ich die Kur gemacht hab, perfekte Haut, meine Haare sind dick, fest und strahlend, keine Falten mehr, meine Augen strahlen total, usw.

  3. Hallo!

    Ich wende mich in einer äußerst schwierigen Situation an sie in der Hoffnung sie könnten mir helfen. Da die meisten Ärzte sich nie wirklich und ausgiebig Zeit nehmen hoffe ich auf diesem Wege Hilfe zu bekommen.

    Ich habe jetzt schon Jahrelang einen Wurmbefall der sich weder mit Molevac noch mit Vermox behandeln lässt. Wenn ich Vermox einnehme krabbeln die WINZIG kleinen ( KEINE MADENWÜRMER ) weißen Würmer aus dem Bereich oberhalb des Penis, den Kniekehlen und der Armgelenke heraus, was zu starken juckreiz aber auch schmerzen führt. Sie sind so klein das es optisch nicht stört. Aber sie bohren sich teilweise durch die Haut. Besonders im Schambereich entstehen so sogar größere Risse in der Haut ! Seit der letzten Vermox verabreichung hat das STÄNDIGE jucken aufgehört aber es ist eben immer noch DA. Auch Würmer werden noch weiter entdeckt. Ohren und Nase jucken nicht mehr so stark. Ich hatte das Gefühl das die Würmer sich im Bereich des Hodensackes und im Enddarm verkriechen um dem Medikament zu entfliehen. Die Stellen an denen die Würmer sich versammeln und unterbringen werden dann meist extrem trocken und rissig. Lebende sich bewegende Exemplare habe ich nie wahr genommen ( vermutlich auch deswegen weil sie so winzig sind ).

    Stuhluntersuchungen habe ich bereits 2 abgegeben. Beide waren negativ wobei ich bei einer eigens durchgeführten Darmspülung etwa auch noch 4-10 cm große Spulwürmer entdeckt habe. Ich bin mir absolut sicher das es sich um Würmer handelt ( auch bei den kleinen ). Denn wenn ich kratze dann entsteht ein weißlicher film unter den Nägeln. Dieser Film ist auch im Bereich des Penis zu sehen besonders wenn ich meinen Tee mit schwarzen Pfeffer trinke ( das einzige was mir wirklich hilft wie es scheint ), oder eben die Medikamente einnehme.

    Was ich auch festgestellt habe ist; Wenn es den Würmern an den Kragen geht, sei es durch scharfes Essen, Pfeffer oder Medikamente, dann entsteht im Bereich des Penis und um den After eine ganz dünne zusätzliche Hautschicht die sich abschrubbeln lässt. Entweder die Würmer schützen sich dadurch oder häuten sich oder was weiß ich schon.

    Ich bin in meinem täglichen Leben dadurch sehr beschränkt worden weil ich immer Angst habe das wenn ich längere Zeit von zuhause weg bin dieses fürchterliche jucken wieder anfängt.. bei Medikamentengabe mit Risse in der Haut die auch sehr schmerzhaft sein können. Die Würmer krabbeln auch wie mir scheint aus dem Genital heraus.

    Seid der Medikamentengabe sind meine Hände sehr trocken muss sie ständig eincremen oder einölen. Ich habe manchmal das Gefühl ich werde diese Dinger nie wieder los.

    Bitte helfen sie mir ! War die Vermox Dosis mit 1 Tablette Morgens und Abends zu gering ? War es vielleicht sogar das falsche Medikament ? ( was ich nicht glaube sonst gäbe es diese Reaktion ja nicht ) Was würden sie an meiner Stelle tun. Bitte empfehlen sie mir nicht einfach zum Arzt zu gehen das habe ich sowieso vor.

    Mit der bitte um eine ausführliche Antwort verbleibe ich ….

    Liebe Grüße und alles Gute !

    Bitte antworten sie mir über meine Mailadresse!

  4. Hallo,
    Mein Leben lange bin ich schon von Parasiten befallen. Es wurde immer Candida im Stuhl festgestellt. Ich habe auch schon allermögliche Kuren hinter mir. Und habe momentan keine Motivation eine neue Kur anzufangen. Gibt es denn eine Klinik wo man sich stationär behandeln lassen kann? Auf alle Fälle brauche ich eine sehr gute Begleitung.
    Vielen Dank für eine baldige Antwort.
    Liebe Grüße Arun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Artikel in deinen Social-Media-Accounts und helfe anderen Menschen